Sprache auswählen

Plenarredner

Plenarredner*innen 2023

{ontime:'2023-02-13'-'2023-10-15'}Die Plenarredner*innen des diesjährigen Aachen Colloquium werden nach und nach hier veröffentlicht. Folgen Sie uns auch bei LinkedIn um nichts zu verpassen. {/ontime}

{ontime:'2023-10-16'-'2024-05-01'}Die Plenarredner*innen des nächsten Aachen Colloquium werden mit der Veröffentlichung des Programmheftes im Mai bekannt gegeben. {/ontime}

Arnd Franz bei der MAHLE GmbH in Stuttgart am 4.10.2022

Arnd Franz

CEO, MAHLE GmbH

Arnd Franz startete seine berufliche Laufbahn nach dem Studienabschluss in Betriebswirtschaftslehre im Jahr 1992 bei der Deutsche Industrie‐Holding GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, zunächst im Konzerncontrolling und später als Kaufmännischer Leiter verschiedener Tochtergesellschaften. Es folgten Stationen in gleicher Funktion bei TEV GmbH, Erlensee und als Kaufmännischer Geschäftsführer bei Magna Seating Systems Europe GmbH, Lohr am Main. 2001 wechselte der gebürtige Stuttgarter als Geschäftsführer zu MAHLE Tennex North America Inc., Murfreesboro (USA). In den folgenden Jahren absolvierte er verschiedene Stationen im MAHLE Konzern am Stammsitz in Stuttgart: ab 2004 als Leiter Controlling MAHLE Filtersysteme GmbH, ab 2006 als Mitglied der MAHLE Konzernleitung mit Verantwortung für den Geschäftsbereich Aftermarket sowie von 2013 bis 2019 als Mitglied der MAHLE Konzern‐Geschäftsführung Vertrieb, Anwendungsentwicklung und Aftermarket, bevor er als CEO zu LKQ Europe wechselte.

Arnd Franz sieht die Notwendigkeit einer sauberen, sicheren und bezahlbaren Mobilität. Er unterstützt einen fairen Technologiewettbewerb für eine CO2-freie Mobilität der Zukunft. In seiner aktuellen Rolle als MAHLE CEO veröffentlichte er eine neue Unternehmensstrategie für den Technologiekonzern. MAHLE 2030+ beinhaltet drei strategische Produktfelder: Elektrifizierung, Thermal Management und effiziente Verbrennungsmotoren die mit nicht-fossilen Kraftstoffen wie zum Beispiel Wasserstoff oder E-Fuels betrieben werden können. Der Einsatz verschiedener Technologien ist der schnellste Weg in Richtung Klimaneutralität.

Karakas

Gürcan Karakas

CEO, TOGG

M. Gürcan Karakaş wurde 1965 in Antalya geboren und wuchs in Deutschland auf. Im Jahr 1988 schloss er sein Studium an der Middle East Technical University (METU)(METU) mit einem Diplom in Maschinenbau ab. Im selben Jahr begann er bei Aselsan in Ankara. Im Jahr 1990 begann er seine Karriere bei Bosch. Im Jahr 2002 trat er in die Geschäftsführung ein und wurde 2004 zum CEO von Bosch Türkiye befördert. Im Jahr 2007 übernahm er die Leitung des weltweiten Vertriebs und des Bosch Car Service Netzwerks im Bosch Geschäftsbereich Automotive Aftermarket in Karlsruhe. 2011 übernahm er in der Bosch-Zentrale die Leitung der Bereiche Marketing und Vertrieb sowie Automobilstrategien. Im Jahr 2013 kehrte er ins aktive operative Geschäft zurück und wurde Mitglied der Geschäftsführung des Geschäftsbereichs Electrical Drives mit globaler Verantwortung mit Schwerpunkt auf den Märkten NAFTA und Asien. Nach einer langen und erfolgreichen Karriere bei Bosch übernahm er am 1. September 2018 die Verantwortung als CEO des türkischen Mobilitätstechnologie- und Ökosystemanbieters Togg.

Ogawa

Atsushi Ogawa

COO, Honda Motor R&D

Als COO des Advanced Research Center of Excellence und Managing Officer bei Honda R&D leitet Atsushi Ogawa die Organisation, die sich einer Vielzahl von Projekten widmet, die darauf abzielen, Kohlenstoffneutralität, keine tödlichen Verkehrsunfälle und die Schaffung einer neuen Mobilitätswelt zu erreichen. Nach seiner Tätigkeit in der Aerodynamikentwicklung für Honda Jet, F1, Indy und Pkw sowie in der Entwicklung von Automobilplattformen und in Positionen in den Bereichen Wärmemanagement, Beschleunigungsverhalten und Fahrzeugdynamik wurde Atsushi Ogawa 2020 in seine derzeitige Position als COO berufen.

Die Honda R&D Co., Ltd. spielt eine wichtige Rolle bei der technischen Entwicklung der Honda Motor Co., Ltd. ( bekannt unter dem Namen Honda), einem japanischen Automobilhersteller.

Im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit streben wir eine nachhaltige Gesellschaft an, unter anderem durch die Entwicklung von Festkörperbatterien, Brennstoffzellen und Initiativen zur Förderung des Ressourcenkreislaufs. Wir arbeiten auch an intelligenter Fahrtechnologie, autonomem Fahren und einem sicheren Kommunikationsnetz für Fahrzeuge, um die Zahl der Verkehrstoten auf Null zu reduzieren. Darüber hinaus stellen wir uns neuen Mobilitätsbereichen wie eVTOL, Robotik und Mikromobilität, basierend auf dem Konzept, das Lebenspotenzial der Menschen zu erweitern und die Freude zu erleben, die mit technologischer Innovation einhergeht.

Honda wird sich weiterhin Herausforderungen stellen, um Freude und Begeisterung mit Kunden und Gemeinden auf der ganzen Welt zu teilen und sich zu einem Unternehmen zu entwickeln, das die Gesellschaft gerne hat.

Honda strebt "Kohlenstoffneutralität" und "Null Verkehrskollisionen" an und arbeitet auch an "Herausforderungen in neuen Bereichen". Hondas eigene Kerntechnologien wie Verbrennung, Elektrifizierung, Steuerung und Robotik sind für das Erreichen dieser Ziele unerlässlich. Indem wir diese Stärken nutzen, werden wir den Menschen weltweit "die Freude an der Erweiterung ihres Lebenspotenzials" in neuen Mobilitätsbereichen wie wiederverwendbaren Kleinraketen, eVTOL (elektrischer Senkrechtstart und -landung) und Avatar-Robotern vermitteln.

Zohm

Dr. Frederik Zohm

Chief Technology Officer,
MAN Truck & Bus SE

Als Vorstand für Forschung und Entwicklung setzt sich Frederik Zohm für nachhaltige und fossilfreie Transportlösungen ein. Der an der RWTH Aachen promovierte Ingenieur ist seit fast 20 Jahren in der Nutzfahrzeugbranche tätig. Im Laufe seiner Karriere war Frederik Zohm bei EvoBus, Mitshubishi Fuso Truck and Bus Corporation, Rolls-Royce Power Systems Holding, Daimler Truck und TRATON Group tätig.

MAN Truck & Bus ist einer der führenden Nutzfahrzeughersteller und Anbieter von Transportlösungen in Europa mit einem Jahresumsatz von mehr als 11 Milliarden Euro (2022). Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst Lkw, Busse, Transporter, Diesel- und Gasmotoren sowie Dienstleistungen für den Personen- und Gütertransport. MAN Truck & Bus ist ein Unternehmen der TRATON SE und beschäftigt weltweit rund 33.000 Mitarbeitende.

 

Teilnehmende der abschließenden Plenardiskussion
zum Thema "Nachhaltiger Transport unter ESG-Perspektive"

Dr. Matthias Jurytko, Leiter Standort und Produktion Werk Wörth // Dr. Matthias Jurytko, Head of Operations and Production Wörth, Plant Manager

Matthias Jurytko

CEO, Cellcentric

Dr. Matthias Jurytko ist Vorsitzender der Geschäftsführung der cellcentric GmbH & Co. KG. Vor seiner jetzigen Position war Dr. Jurytko Leiter des Mercedes-Benz Werks Wörth. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und promovierte an der Universität Hohenheim.

Dr. Jurytko trat 1990 in die damalige Mercedes-Benz AG ein. Nach verschiedenen Stationen in Stuttgart, Kassel, Südafrika und Rastatt übernahm er ab 2001 die Leitung des Controllings und Rechnungswesens bei Mercedes-Benz Engines in Mannheim, bevor er 2006 die Verantwortung für das Controlling der Powertrain Division Daimler Trucks übernahm. Im Jahr 2009 wechselte Dr. Jurytko nach Gaggenau und übernahm die Leitung der Produktbereiche inkl. Drehmomentwandler, Schneid- und Umformtechnik, Betriebsmittel- und Werkzeugbau sowie Internationale Logistik. 2011 übernahm er die Verantwortung für das Mercedes-Benz Werk Gaggenau.

Laier

Dr. Peter Laier

Member of the Board, ZF Group

"Nachhaltigkeit ist tief in der ZF-DNA verankert und zeigt sich in unseren Prozessen und Technologien", sagt Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands des ZF-Konzerns und verantwortlich für die Divisionen Commercial Vehicle Solutions und Industrietechnik sowie das Ressort Produktion und die Region Indien

Nach seinem Maschinenbaustudium begann Dr. Laier im Jahr 2000 seine berufliche Laufbahn bei Continental. Parallel dazu promovierte er 2001 an der Universität Stuttgart. Bei Continental übernahm er bis 2012 verschiedene Führungspositionen in Deutschland und Japan. Nach Vorstandspositionen bei Osram und Benteler International wechselte Dr. Laier 2016 zu Knorr-Bremse, wo er bis 2021 als Mitglied des Vorstands für die Nutzfahrzeugsparte verantwortlich war. Dr. Laier ist seit Januar 2023 Mitglied des Vorstands der ZF Group.

ZF ist ein weltweit tätiges Technologieunternehmen, das Systeme für Pkw, Nutzfahrzeuge und Industrietechnik anbietet und damit die nächste Generation der Mobilität ermöglicht. ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln. In den vier Technologiefeldern Vehicle Motion Control, Integrated Safety, Automatisiertes Fahren und Elektromobilität bietet ZF umfassende Produkt- und Softwarelösungen für etablierte Fahrzeughersteller und neu entstehende Transport- und Mobilitätsdienstleister. ZF elektrifiziert eine Vielzahl von Fahrzeugtypen. Mit ZF Friedrichshafen AG Globales Unternehmen & Marketing-Kommunikation 88038 Friedrichshafen Deutschland · Germany press.zf.com seinen Produkten trägt das Unternehmen dazu bei, Emissionen zu reduzieren, das Klima zu schützen und die sichere Mobilität zu verbessern. Mit weltweit rund 165.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte ZF im Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 43,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen betreibt 168 Produktionsstandorte in 32 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter: www.zf.com

Photo Gerrit Marx Iveco Group

Dr. Gerrit Marx

Gerrit Marx has mehr als 20 Jahre Erfahrung in Positionen mit zunehmender Bedeutung an Standorten weltweit und in verschiedenen Industriezweigen, wobei er sich speziell auf die Automobilindustrie konzentrierte. Er hat einen Abschluss in Maschinenbau (“Diplom Ingenieur”) und einen MBA (“Diplom Kaufmann”) von der RWTH Aachen University sowie einen Doktortitel in Betriebswirtschaftslehre von der Universität Köln.

Von 1999 bis 2007 arbeitete Herr Marx bei der globalen Unternehmensberatung McKinsey & Company und konzentrierte sich auf Programme zur operativen Verbesserung in der Automobil- und Luftfahrtindustrie in Europa, Brasilien und Japan.

Im Jahr 2007 trat er der Daimler AG bei, um die globale Controlling-Funktion für Fahrzeug- und Antriebskomponentenprojekte sowie Markteintritts-/Fusions- und Akquisitionsvorhaben für drei Lkw-Marken in Nordamerika, Europa und Asien zu leiten. Dies führte ihn 2009 zur Position des Präsidenten und CEO von Daimler Trucks China und anschließend zum Präsidenten von Skoda China bei Volkswagen AG, wo er Import- und Joint-Venture-Geschäftsbeziehungen beaufsichtigte.

Im Jahr 2012 trat Herr Marx dem europäischen Führungsteam von Bain Capital als Mitglied ihrer Portfolio-Gruppe bei, trieb und leitete Transformationsprogramme voran. Diese Rolle umfasste auch Due-Diligence- und Fusions- und Akquisitionstätigkeiten mit besonderem Fokus auf Automobil- und Industriewerten und beinhaltete Zwischenpositionen wie die des CEO der Wittur Group, einem globalen Tier-1 der Aufzugsindustrie.

Gerrit Marx trat im Januar 2019 CNH Industrial als Präsident für Nutzfahrzeuge und Spezialfahrzeuge bei.

Seit der Ausgliederung der Iveco Group aus CNH Industrial am 1. Januar 2022 ist Herr Marx CEO des neu gegründeten Unternehmens.

Plenarredner 2022

[Foto: Opening 2022]Opening Plenary Session 2022
Hans Schep General Manager, Ford Pro, Europe
Kai-Uwe Wollenhaupt, President SVOLT Europe und Vice President SVOLT Energy Technology

 

 

[Foto: Closing 2022]Closing Plenary Session 2022
Axel Gern, Senior Vice President of Engineering und Managing Director der Torc Europe GmbH
Gerrit Marx, Chief Executive Officer der IVECO Group

 

 

Plenarredner 2021

 

[Foto: Opening 2021]Opening Plenary Session 2021
Markus Duesmann, Vorsitzender des Vorstands und Vorstand für Technische Entwicklung und Baureihen der AUDI AG
Dr.-Ing. Stefan Hartung, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH

 

[Foto: Closing 2021]Closing Plenary Session 2021
Prof. Dr. Ralf G. Herrtwich, Senior Director Automotive Software NVIDIA, Berlin
Dr. Byung-Ki Ahn, Senior Vice President der Electric Powertrain BU, Hyundai MOBIS, Korea

Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Kontakt

Aachener Kolloquium
Fahrzeug- und Motorentechnik GbR
Steinbachstraße 7
52074 Aachen

+49 241 8861 205
info@aachen-colloquium.com
linkedin.com/aachen-colloquium

Diese Website verwendet Cookies zur Verwaltung von Authentifizierungs-, Navigations-, und anderen Komfortfunktionen sowie zur statistischen Analyse des Nutzerverhalten. Damit möchten wir den Besuch unserer Webseite nutzerfreundlicher und effektiver gestalten und die Inhalte verbessern. Sie können den Einsatz von Cookies per Klick auf die Schaltfläche erlauben oder ablehnen. Ihre Auswahl können Sie jederzeit auch nachträglich ändern. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.